Ferienhaus-
Normandie.biz

Sie suchen eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in der französischen Provinz Normandie? Hier werden Sie fündig. Viele attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Normandie stehen Ihnen zur Auswahl. Außerdem finden Sie hier nützliche Informationen über die Badestrände der Normandie. Testen Sie auch unsere Ferienhaus-Datenbank:

Strände Normandie
Ferienhaus buchen
Urlaub in der Normandie
Normandie auf einen Blick
Reiseinformationen

Badestrände in der Normandie

Trouville und Deauville

„Das Meer betrachten heißt, das Leben betrachten“

Strandhäuschen Normandie
Strandhäuser
© Ivonne Wierink| Dreamstime.com

Dieser Satz von Marguerite Duras, Regisseurin und Schriftstellerin internationalen Formates, steht auf der Gedenktafel an ihrem einstigen Haus am Strand von Trouville. Der herrliche Strand, weitläufig, verträumt und einladend, war für sie Inspiration. Er besitzt seine große Anziehungskraft immer noch. Die Pariser verbringen hier gern ihre Ferien – ein Gütesiegel! Trouville (siehe Foto oben) ist ein Strand, der nahe des berühmten Seebades Deauville liegt. Einst galt Trouville als „Königin der Strände“. Deauville lief ihr den Rang ab. Doch beide Strandpromenaden sind etwas Besonderes. Trouville ist légère, versprüht Pariser Flair und Deauville ist mondän. Lauschige Brasserien, in denen man auf der Terrasse die Abendsonne und die Strandgänger beobachten kann, kleine Trödelläden und entzückende Häuser aus der „Belle Époque“, machen das Bild rund – Trouville ist das Deauville für einfache Leute und Deauville ist unbestritten eines der elegantesten und schönsten Seebäder der Normandie. Ein Casino, Pferderennbahnen, der Yachthafen, prachtvolle Villen und eine wunderschöne Strandpromenade verleihen ihm einen kostspieligen Charme, der jährlich viele Urlauber anlockt.

Es geht auch lauschiger, denn an der zerklüfteten Felsenlandschaft finden sich romantische Buchten und immer wieder flache Strandabschnitte, die ideal zum Baden und für den Wassersport sind. Strandsegeln ist besonderer beliebt.

300 Kilometer geschützte Küste in der Normandie

Freunde genießen Urlaub am Strand
Freunde am Strand
© Andresr | Dreamstime.com

Die normannischen Strände sehr gepflegt und versprechen unbeschwertes Vergnügen. Die Normandie hat kilometerlange Sandstrände. Davon sind über 300 km Küstenlandschaft offiziell geschützt. Fast alle Strände sind bewacht. An der Grenze zur Bretagne sollte man einigen wenigen Strandabschnitten mit Vorsicht begegnen. Da, wo Algen in der Sonne trocknen, können sich Faulgase sammeln.

An so genannten „wilden Stränden“ gilt es, sehr achtsam zu sein. Die Gezeitenunterschiede sind nicht ungefährlich. Die Sogwirkung von Ebbe oder Flut darf man keinesfalls unterschätzen. Es ist ratsam, Wattwanderungen nur mit kompetenter Führung zu unternehmen, um dieses Faszinosum wirklich genießen zu können.

Die Wassertemperaturen des normannischen Atlantik werden vom Golfstrom beeinflusst. Sie sind, etwa ab Mitte Mai, angenehm warm. Durch die unterschiedlichen Strandabschnitte, entweder übersät mit Steinen oder Kiesel und mit bizarren Felsen im Hintergrund, dann wieder sehr feinsandig mit abgrenzenden Dünen, haben sich, besonders an der Alabasterküste, unterschiedliche Arten von Seebädern entwickelt. Geboten wird viel; der Urlauber muss sich nur noch entscheiden.

FKK-Badefreuden

Sonnenschirme am Strand
Sonnenschirme am Strand von Deauville
© Philippehalle | Dreamstime.com

FKK-Baden ist an der normannischen Küste nur da erlaubt, wo der Strand mit „plages naturiste“ ausgeschildert ist. Daran sollte man sich halten, denn anderenfalls wird es nicht als Kavaliersdelikt abgetan, sondern mit Ordnungsstrafen geahndet. Nacktbadestrände sind allerdings rar. Man trifft zunehmend auf „oben ohne“, doch es sind meistens Touristinnen, die es etwas lockerer sehen, als es die französischen Behörden tun.

An bewachten Stränden wird mit dreieckigen Fahnen der jeweilige Gefahrenzustand (z.B. Nebel oder Sturm) angezeigt. Rotes Dreieck – Badeverbot! Grünes Dreieck – Baden erlaubt! Das gelbe Dreieck steht für: Baden ist nur unter Aufsicht erlaubt, ist aber gefährlich. Ein rotes, längsgestreiftes Dreieck bedeutet Gefahr durch landseitigen Wind und eine schwarzweiße, rechteckige Fahne zeigt drohende Witterungsgefahr, Baden nur auf eigenes Risiko.

Ein besonderer Strandabschnitt führt entlang der Gemeinden Vierville-sur-Mer, St.-Laurent-sur-Mer und Colleville-sur-Mer. Dort überwiegt Besinnlichkeit. Der Strand, der als Omaha-Beach in die Geschichte einging, erlebte die blutigsten Kämpfe bei der Landung der Alliierten. Mehr als dreitausend Männer kamen dabei ums Leben. Der Soldatenfriedhof von Colleville ist der beeindruckendste und größte in der Normandie. Er ist, ebenso wie das dortige Museum, absolut empfehlenswert.

Übrigens, auf www.ferienhaus-pool.net werden zahlreiche Ferienobjekte mit Swimmingpool angeboten. Wer also nicht das Glück hatte, ein Ferienobjekt in Strandnähe zu bekommen oder das auch gar nicht wollte, findet dort Poolhäuser in vielen Reiseregionen.



* Foto oben: Strand Omaha © Bryan Busovicki | Dreamstime.com